Trauung

Unterschied zwischen einer standesamtlichen und freien Trauung

by Sarah Linow on 25. August 2020 Kommentare deaktiviert für Unterschied zwischen einer standesamtlichen und freien Trauung

Die standesamtliche Trauung ist die offiziell anerkannte Trauung. Jedoch bestimmen die Standesämter, ob sie die Paare nur im Standesamt trauen oder auch Außentrauorte, außerhalb des Standesamtes anbieten.

Diese sind festgelegt, das Standesamt kommt leider nicht in alle Locations. Außerdem ist es manchmal sehr schwer den gewünschten Tag und die Uhrzeit zu reservieren.

Bei einer standesamtlichen Trauung kann sich das Paar auch leider nicht wünschen wer die Trauung macht. Es gibt sehr gute Redner*innen, aber auch weniger gute unter den Standesbeamten*innen.

Dies sind die großen Vorteile einer freien Trauung:

Die freie Trauung ist zwar nicht offiziell anerkannt, aber es ist „die Trauung für das Herz“.

Das Paar kann den Redner*in auswählen und buchen und den Ort und die Uhrzeit selbst festlegen. Das Paar hat so die Möglichkeit nur alleine oder im kleinen Kreis ins Standesamt zu gehen und macht mit allen Gästen eine freie Trauung draußen oder in der Location, wo auch die Feier stattfindet.

Einen freien Render*in sollte man vorab kennenlernen und wenn die Chemie stimmt, dann wird eine individuelle Rede für das Paar geschrieben. Manche Redner*innen beziehen auch die Familie und Freunde mit ein, wenn es gewünscht ist. Die Länge der Trauung kann besprochen werden, so wie die Lieder oder eventuell sogar Rituale.

Eine besondere Empfehlung für deutschlandweite Reden oder sogar für eine Destination Hochzeit ist

Lara von Konfettikuss – Traurednerin mit Herz & Poesie

Geschichten. Sie sind es, die unser Leben lebenswert machen. Sie erzählen von flüchtigen Blicken. Schmetterlingen im Bauch. Und einzigartigen Momenten, wenn zwei Menschen sich in die Augen schauen und „Ja“ zueinander sagen. Diesen Moment begleite ich aus dem schönen Ulm – mit Herz und ganz viel Gefühl. Mein Name ist Lara und als freie Traurednerin für die kleinen und intimen Hochzeiten, lasse ich mit meinen Worten der Liebe tausende Konfettiküsse über Brautpaare regnen. Und damit die Paare noch ganz lange etwas von der schönen Rede haben, wird diese in eine exklusive, kleine Memoirebox aus Holz verpackt – mit einem Strauss Blumen.

Wie schön, hin und wieder Menschen zu begegnen, die mit genausoviel Liebe und Leidenschaft Paare an ihrem schönsten Tag begleiten.

Sarah LinowUnterschied zwischen einer standesamtlichen und freien Trauung