Hochzeitstrends 2022

All posts tagged Hochzeitstrends 2022

Hochzeitstrends 2022

by Sarah Linow on 6. Januar 2022 Kommentare deaktiviert für Hochzeitstrends 2022

2022 wird vielseitig! Die Hochzeitstrends 2022

Jedes Jahr werden wir gefragt was die neuesten Trends im Hochzeitsbereich sind. Dieses Jahr wird es besonders spannend: Wegen Corona heiraten viele Paare aus 2020 und 2021, die ihre Hochzeit verschieben mussten. Zusätzlich zu den Paaren, die auch ohne Corona in 2022 geheiratet hätten. Das heißt manche Paare haben vor 2-3 Jahren mit der Planung ihrer Hochzeit begonnen und andere starten erst in diesem Jahr.

In den letzten Jahren haben wir viele Begriffe wie Boho und Vintage gehört. Die neuesten Trends gehen eher in Richtung elegante und nachhaltige Hochzeiten. Und in diesem Jahr wird es sicherlich „kunterbunt“, denn alles trifft aufeinander!

Brautmode

  • Der Hosenanzug hat sich entgültig durchgesetzt, für standesamtliche Hochzeiten ist er sehr beliebt.
  • Immer öfter kauft die Braut zwei Kleider, eins für das Standesamt und eins für die Kirche oder freie Trauung und Hochzeitsfeier.
  • Der 2-Teiler wird immer beliebter, einerseits bequem zu tragen und andererseits nachhaltig, wenn der Rock und das Oberteil nochmal getragen werden können.
  • Beliebt sind außerdem Capes, seidige Stoffe, Schleifen und große florale Elemente in 3D, teils farbig, sowie florale Prints.
  • Perlen & Glitzer auf elegante Weise eingesetzt.
  • Die Nachhaltigkeit wird immer mehr beachtet, teils mit veganen Kleidern oder dass das Kleid nochmal getragen werden kann.

Bräutigammode

  • Bei der Bräutigammode gibt es die 2 Gegensätze: Teils sehr elegant mit Smoking. Oftmals trägt der Bräutigam eine Weste und Schleife.
  • Der Gegensatz dazu ist der „lässige Bräutigam“, der den perfekten Sneaker zum Anzug trägt und Krawatte oder Schleife weglässt.
  • Nichtdestotrotz investiert auch der „lässige Bräutigam“ oftmals in einen qualitativ hochwertigen Anzug, der auch nochmal getragen werden kann.

Ringe

  • Das Thema Nachhaltigkeit führt bei den Eheringe zu Vintage- oder Altgold-Konzepten. Eheringe der Großeltern werden aufgearbeitet oder Altgold neu verarbeitet.

Einladungskarten

  • Viele Paare investieren mehr Budget in die Einladungskarten. Sie werden immer hochwertiger und teurer.
  • Handgeschriebene Kalligrafie ist sehr beliebt.
  • Verschiedene Materialien wie Papier, Kartonagen und Acryl werden kombiniert.
  • Die virtuelle Save the date-Karte, Change the date-Karte und Einladung im Hochzeitsdesign wird immer mehr genutzt, auch da ist der Nachhaltigkeits-Gedanke präsent.
  • Videobotschaften an die Gäste sind außerdem mit Spaß & Entertainment verbunden.

Wie FEIERN die Paare

  • Viele Paare mussten notgedrungen die Feier absagen und haben das Standesamt vorgezogen. Dies ist nun eine Alternative, die viele Paare wählen.
  • Da es in diesem Jahr sehr viele Feiern geben wird, sind die Wochenendtermine knapp und das Feiern in der Woche ist immer üblicher.
  • Das Vorabend-Event, ein Get together, wenn alle Gäste anreisen, ist gerne auch Teil des Events.
  • Viele Paare möchten ausgelassen feiern und Spaß. Daher gibt es mehr Mottohochzeiten (Gatsby, Tropical, Golden 20er usw.).
  • Gäste werden in das Motto einbezogen, beispielsweise mit dem Dresscode.
  • Grundsätzlich feiern Paare mit immer mehr Budget und es gibt viele elegante Hochzeiten.
  • Nachhaltige Hochzeiten achten auf Natur, saisonale, regionale Speisen & Getränke, es gibt immer mehr veganes und vegetarisches Essen, Leihdeko statt Kaufen.
  • Aufgrund von Corona verlagern Paare und Locations die Feiern nach Draußen. Es gibt immer mehr schöne Zelte.
  • Die virtuelle Möglichkeiten für Gäste, die nicht anreisen können, haben sich sehr gut entwickelt.
  • Vielen Paaren ist das hochwertige Essen wichtig. Viele wählen eine Mischung aus Menü und Buffet. Das gesetzte Menü ist festlicher, einen Teil der Speisen als Buffet zu servieren kann für Entertainment sorgen.
  • Das Wohlfühlen, das Entertainment und die individuelle Elemente sind vielen Paaren sehr wichtig.

Hochzeitstorte

  • Hier treffen definitiv verschiedene Stile der letzten Jahren aufeinander. Ob naked, semi naked, Buttercreme, Sahne oder Zuckerguß.
  • Die Patisserien sind sehr kreativ was Farben und Formen angeht.
  • In den Städten gibt es viel Auswahl in Sachen: Vegan, Beachtung von Allergien, Cake Pops, Cupcakes, Sweet table, mehrere optisch abgestimmte Kuchen statt Torte.
  • Es wird viel Blattgold verwendet. Auch hier ist die Tendenz edel und elegant.

Location

  • Oftmals suchen Paare ausgefallene Orte, wie einen Club, Rooftop oder möchten zu Hause feiern.
  • Lounge Ecken sind definitiv immer mehr gefragt, jeweils passend beispielsweise zum Boho oder zum eleganten Stil.
  • Spezielle Bars und „Entertainment Food“ wie Eis Bar, Coffee Bike, Champagner Bus, Foodstände, spezielle Bar je nach Vorliebe, wie z.B. Tequila Bar.
  • Die klassischen festlichen runden Tische werden abgelöst oder kombiniert mit festlichen lange Tafeln.
  • Statt schlechtsitzender Stuhlhussen wählen Paare lieber schöne elegante Stühle oder einfache hübsche Holz-Stühle, passen zum Gesamtdesign der Hochzeit.

Dekoration

  • Grundsätzlich geben Paare mehr Geld für Dekorationen aus.
  • Die Lichterketten sind und bleiben sehr romantisch und beliebt.
  • Trockene und unechte Blumen sind nun salonfähig, da sie viel besser verarbeitet sind als noch vor ein paar Jahren. Auch da gibt es oftmals den Wunsch der Nachhaltigkeit.
  • Weniger Boho, Vintage, weniger Pampasgras, da auch sehr teuer geworden aufgrund der großen Nachfrage.
  • Der Brautstrauß bleibt üppig und locker zusammengebunden.
  • Viele Paare wünschen sich viele Blumen auf den Tischen. Die Belange des Service (Platz für Flaschen, Brot, Butter oder sonstiges) bleiben unbeachtet, es klappt auch mit viel Blumen auf dem Tisch.
  • Es gibt immer mehr Ideen und Auswahl von Wedding Walls und Dekoschildern (Wand Deko, Blumenhintergrund für Selfies, Wand mit Sektgläser zur Selbstbedienung etc.)
  • Viele Dienstleister hatten zu Corona sehr viel Zeit und haben sehr viele schöne Inspirations-Shootings gemacht. Das Resultat sind unendlich viele Traubögen und Hintergründe für die Trauung in allen Farben und Formen.
  • Die Farben Grau und Schwarz sind definitiv nun auch für Hochzeiten salonfähig. Der Klassiker Gold bleibt als perfekte elegante Farbe erhalten, die mit allem kominiert werden kann.
  • Lila ist als die Pantone-Farbe des Jahres 2022 auserwählt worden („Very Peri“), daher werden dieses Jahr bestimmt einige Hochzeiten, die dieses Jahr mit der Planung beginnen, Lila enthalten.
  • Beliebt sind außerdem Silber, helles Zartrosé, Zartgrün.
  • Auch bei den Dekorationskonzepten treffen zwei Extreme aufeinander: Knallig bunte Dekorationen, die pure Lebensfreude ausstrahlen, treffen auf einfarbige, neutrale und dezente, gerne pastellige Dekorationen, auch gerne mit viel Creme & Weiß.
  • Das Entertainment wird dem Stil der Hochzeit angepasst, es gibt beispielswiese gerne eine schön gestaltete Tanzfläche.
  • Grundsätzlich: Alles Individuelle ist Trend. Beispielsweise eigene Hochzeits-Logos auf der Papeterie.

Gastgeschenke

  • Die Gastgeschenke gibt es nicht mehr um jeden Preis, nur damit man irgendetwas verschenkt. Paar wählen lieber etwas Hochwertiges oder verschenken gar nichts. Dahinter steckt auch der Nachhaltigkeitsgedanke.

Fazit

  • Weg von DIY, Paare möchten sich eher etwas Schönes leisten und weniger Stress haben.
  • Stuhlhussen sind definitiv out und altbacken.
  • Weniger Boho, Vintage Konzepte.
  • Es wird eher elegant und stilvoll gefeiert.
  • Paare möchten den Hochzeitstag genießen und entspannt feiern.

UNSER TIPP

Wenn ihr mehr hören möchtet, dann hört in unsere Podcastfolge rein: Hochzeits-Podcast von Sarah & Hung, Hochzeitstrends 2022.

Letztendlich sind Trends oder No Go’s schön und gut, aber ihr solltet so feiern, wie es zu EUCH passt und euch nicht beeinflussen lassen.

Stellt euch vor, ihr seht eure Hochzeitsbilder in 10 oder 20 Jahren und lacht und denkt: „Oh ja, das sind so wir! Alles war perfekt und stimmig!“ oder ihr denkt „Oh mein Gott, was haben wir damals für dumme Trends mitgemacht, das passte eigentlich gar nicht zu uns!“

Der erste Gedanke ist definitiv besser, als bleibt so wie ihr seid und feiert so wie es zu euch passt! ♥

 

Sarah LinowHochzeitstrends 2022